Kapitel 5

Bewerben eines Amazon Listings auf Facebook

Facebook ist einer der besten Kanäle, um Externen Traffic auf dein Amazon Listing zu leiten. Eine erfolgreiche Kampagne steigert die Verkäufe, verbessert dein Ranking und führt somit zu mehr Umsatz. Zusätzlich schafft es dir einen Vorteil gegenüber anderen Amazon Sellern, denn viele begnügen sich nur mit Möglichkeiten, die ihnen Amazon bietet. Wir zeigen dir in den folgenden Abschnitten, wie du eine einfache Kampagne für dein Produkt aufsetzt.

Die Grundlage

Wie bereits in den vorherigen Kapiteln erklärt, solltest du den Externen Traffic zunächst auf eine Landing Page leiten und nicht direkt auf dein Amazon Listing. Leitest du die Besucher direkt auf dein Listing, verringern sich die Chancen auf eine erfolgreiche Kampagne und das eingesetzte Budget wird nicht optimal genutzt. Hier noch einmal der Aufbau des Sales Funnel:

Externer Traffic >> Landing Page
& Lead Magnet
>> Verkauf

Erstellen deiner ersten Facebook Ad Kampagne

Schritt 1: Erstellen einer Facebook Page

Um eine Kampagne zu erstellen, benötigst du zunächst eine Facebook Page für deine Marke/Firma. Ohne eine Facebook Page kannst du leider keine Kampagne anlegen. Idealerweise hat deine Page schon ein paar Freunde und Fans, damit sie etwas etabliert wirkt. 

Schritt 2: Erstellen des Facebook Ad Accounts

Nun erstellst du deinen Facebook Ad Account. Gehe dazu auf  facebook.com/business und klicke auf "Erstelle eine Werbeanzeige"

Schritt 3: Erstellen einer Ad Kampagne

Gehe in den "Werbeanzeigenmanager" und klicke auf "Kampagne erstellen". Wähle nun das Marketingziel "Conversion" aus und gebe der Kampagne einen Namen.

Im nächsten Dialog musst du eine Handlung auswählen, die gemessen werden soll, um den Besuch als erfolgreich zu werten (positive Conversion). Wähle dazu das "Lead" Event aus. Wenn du AMZLEAD nutzt, wird dieses Event beim Bestätigen der E-Mail Adresse ausgelöst. (Damit Facebook die Events deiner Seite kennt, muss du sie zuvor einmal selbst auf deiner Seite auslösen bzw. testen)

Schritt 4: Auswahl der Zielgruppe

Jetzt kommen wir zur Definition der Zielgruppe, also den Facebook Nutzern, die deine Anzeige sehen werden. Sie ist der wichtigste Teil beim Aufsetzten deiner Kampagne und je mehr Details du über deine Kunden weißt, desto genauer kannst du die Anzeige ausspielen.

Das Erstellen der Zielgruppe erfolgt über das Auswählen verschiedener Eingenschaften wie Alter, Geschlecht, Einkommen, Interessen und vieles mehr. Facebook hilft dir, die richtige Größe der Zielgruppe zu bestimmen, ist sie noch zu groß, fügst du einfach weiter Eigenschaften hinzu.

In diesem Beispiel versuchen wir, einen Golftrolley zu bewerben. Dazu wählen wir Herren mittleren Alters aus, die sich für Golf interessieren und dazu über einen höheres Einkommen verfügen.

Schritt 5: Budget und Zeitplanung

Für den Anfang solltest du ein kleines Budget auswählen und damit Zielgruppe und Anzeige testen. Achte darauf, dass das Enddatum auch dem Enddatum deiner Landing Page entspricht.

Schritt 6: Gestaltung und Aktivierung

Nun liegt es an dir, die Texte und Bilder der Anzeige möglichst ansprechend zu gestalten. Facebook bietet mehrere Formate, wie ein Bilderkarussell, Video oder ein einfaches Einzelbild. Über die Vorschau im rechten Bereich kannst du deine Anzeige in verschiedenen Umgebungen (Mobil/Desktop) testen und so sicherstellen, dass die Bilder in allen Formaten funktionieren.

Benötigst du etwas Inspiration? Hubspot hat dazu zwei wunderbare Artikel in deutsch und englisch geschrieben.

Schritt 7: Messen der Ergebnisse

Es gibt nichts Wichtigeres, als den Erfolg deiner Kampagne permanent zu messen. Lässt du sie unbeobachtet laufen, kannst du schnell Geld verschwenden und der Lerneffekt für die nächste Kampagne bleibt ebenfalls aus.

In den Anfangstagen deiner Kampagne empfehlen wir, einen täglichen Blick in die Statistiken zu werfen. Facebook hat dazu eine umfangreiche Dokumentation erstellt.

Fazit

Wie du sehen kannst ist es nicht so kompliziert, eine erste Kampagne aufzusetzen und den ersten Externen Traffic zu generieren, dennoch ist es wichtig, eine Kampagne permanent zu verfolgen und zu optimieren.

Wir wollten dir in diesem Kapitel einen ersten Überblick geben, so dass du mit deiner ersten Anzeige starten kannst. Natürlich bedarf es immer etwas Arbeit und Erfahrung, ein neues Gebiet zu meistern, ein paar gute Ressourcen zur weiteren Vertiefung findest du hier:

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte zusätzlich unser E-Book als PDF.